Das Google-Tool Test My Site

Im April 2015 führte Google sein erstes großes Mobile-Update durch. Die Darstellbarkeit und Nutzerfreundlichkeit von Websites auf verschiedenen Displays spielt seitdem eine zentrale Rolle als Rankingfaktor.

Der Grund liegt nicht nur darin, dass immer mehr Nutzer heute per Handy nach Websites suchen – wobei die Ablösung des Desktopcomputers als meistgenutztes Gerät durch mobile Endgeräte allerdings schon seit mehreren Jahren besiegelt ist. Auch die Nutzer mit großen Bildschirmen profitieren von „responsiven“, skalierbaren Websites, die sich dem Display anpassen, wenn sie beispielsweise mehrere Browsertabs nebeneinander anzeigen. Responsive Websites sind außerdem barrierefreier, also behindertengerechter, und können von Google selbst besser ausgelesen werden.
Am mobilen Webdesign geht also kein Weg mehr vorbei.

Da Google selbst an der Verbesserung der Websites gelegen ist, die den Nutzern bei Suchanfragen ausgegeben werden, lieferte die Suchmaschine mit ihrem Mobile-Update gleich das Tool Test My Site mit.

Test My Site erlaubt es Websitebetreibern zu prüfen, wie gut die Website denn nun auf den unterschiedlichen Geräten performt. Gemessen werden drei Schlüsselfaktoren: Mobile Darstellbarkeit, mobiler Page Speed und Desktop Speed. Bei Bedarf liefert Test My Site den Nutzern einen detaillierten Report, der sie über die einzelnen Optimierungspotentiale aufklärt und Handlungsanweisungen darreicht.

Bereits beim Aufrufen von Test My Site mahnt Google die Wichtigkeit der mobilen Optimierung mit dem Hinweis auf relevante Statistiken an: Es sei fünfmal wahrscheinlicher, dass Nutzer eine Seite verlassen, wenn sie nicht „mobile-friendly“ ist.

Fast die Hälfte aller Handynutzer verlassen Websites wieder, wenn sie nicht innerhalb von drei Sekunden laden. Acht von zehn Personen nutzen zumindest gelegentlich multiple Bildschirme.

Und ganz klein ganz unten folgt der Disclaimer von Test My Site: Die Ergebnisse von Test My Site sollen als potentielle Verbesserungen betrachtet und gegen die Unternehmens- und Websiteziele abgewogen werden.

Komplexe Websites oder Websites mit großformatigen Bildern erhielten naturgemäß geringere Scores als schlanke One-Pager. Der Webmaster solle konsultiert und eine Vorgehensweise entwickelt werden, die sich in Einklang mit der Gesamtstrategie befindet. Das alles sind allerdings wichtige Hinweise. Kein Analysetool ist ein Allheilmittel. Auch nicht, wenn es von Google stammt.

Wie gut ist Ihre Website optimiert?

Test My Site

Matthias Böhm - Online Marketing Specialist
Für Unternehmen in Berlin ist es wichtig, wenn ihre Website bei Google auf der ersten Seite landet, als Online Marketing Agentur aus Berlin haben Sie somit immer einen direkten Ansprechpartner, wir können mit unseren 24/7 Service schnell regieren, zögern Sie nicht, Kontaktieren Sie uns einfach.
Wir Beraten Sie gerne vor Ort und entwickeln mit Ihnen eine maßgeschneiderte Strategie.

WhatsApp: 0176 - 34048903

E-Mail: info@seo-agentur-berlin.com

Mehr aus unserem Blog

Die wichtigsten Google Ranking-Faktoren

Geht es um die wichtigsten Google Ranking-Faktoren, dann ergeben sich hier jeweils…
Weiterlesen

Video SEO

Was bedeutet Video SEO ganz genau? Video SEO wird häufig synonym mit…
Weiterlesen

PDF SEO – Machen Sie den Suchmaschinen Ihr Dokument schmackhaft

SEO, dass sogenannte Optimieren von Webseiten für Suchmaschinen ist seit langem im…
Weiterlesen

Die App Store Optimierung hat steigende Bedeutung

Wer sich heute entschließt, mobile Apps an die Öffentlichkeit zu bringen, muss…
Weiterlesen

Effektive und zielgerichtet werben durch DoubleClick Digital Marketing

DoubleClick Digital Marketing ermöglicht die Standardisierung von Analysen und die Anwendung der…
Weiterlesen

Public WiFi in Berlin

Berlin ist die Hauptstadt mit den meisten Sehenswürdigkeiten. Neben Sommer, Sonne und…
Weiterlesen